Eurograd message

Message posted on 12/11/2019

Projektleitung Ethische Herausforderungen der digitalen Energiewende, Wittenberg (D)

STELLENAUSSCHREIBUNG
Leitung fr das Projekt "Ethische Herausforderungen der digitalen
Energiewende"
Das Wittenberg-Zentrum fr Globale Ethik e.V. (WZGE) ist ein gemeinntziger
Think Tank. Wir vermitteln heutigen und knftigen EntscheiderInnen Ethik fr
den Alltag - unabhngig, global ausgerichtet und wissenschaftlich fundiert.
Wir initiieren Dialogprozesse, bieten Seminare, frdern Forschung und Lehre
und entwickeln Konzepte. Dabei kooperieren wir mit Partnern aus Politik,
Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft sowie Kirchen.
Zum nchstmglichen Zeitpunkt besetzen wir die Stelle der Projektleitung fr
das Projekt "Ethische Herausforderungen der digitalen Energiewende: Die
Verantwortung von Unternehmen". Die Stelle ist auf 18 Monate befristet, eine
Verlngerung des Projekts wird angestrebt.
Ziel des Projekts ist es, aus (wirtschafts-)ethischer Perspektive Denkanste
und Handlungsorientierungen fr die Debatte zur digitalen Transformation des
Energiesystems zu entwickeln. Denn einerseits erffnen digitale Innovationen
grundstzlich vielfltige Chancen: fr die Entlastung von Kunden und Brgern
durch smarte Technologien, fr mehr gemeinwohlorientieren Klimaschutz durch
eine effizientere Nutzung knapper Ressourcen und fr wirtschaftliche
Stabilitt und Wachstum durch neue Geschftsmodelle. Andererseits gehen mit
der Einfhrung digitaler Innovationen im Energiebereich verschiedene Konflikte
einher: zwischen Selbstbestimmung, sozialen und kologischen Zielen sowie
konomischen Anreizbedingungen. Konkrete Beispiele liefert etwa die Diskussion
zur Einfhrung digitaler Stromzhler (Smart Meter).
Im Projekt sollen die ethischen Chancen und Herausforderungen der digitalen
Energiewende systematisch herausgearbeitet und Lsungsanstze aufgezeigt
werden: im Dialog mit ExpertInnen sowie durch begleitende Analysen. Das
Projekt wird in Partnerschaft mit der innogy Stiftung fr Energie und
Gesellschaft durchgefhrt.

Ihre Aufgaben:
Sie leiten das Projekt im engen Austausch mit dem WZGE-Vorstand und
koordinieren Projektpartner sowie Dienstleister.
Sie analysieren den laufenden Diskurs ber ethische Fragestellungen
in der digitalen Energiewende und leiten daraus Thesen auf Basis eines
wissenschaftlichen Konzepts ab.
Sie bauen ein Netzwerk mit ExpertInnen aus Unternehmen, Politik,
Verwaltung, NGOs und Forschung auf.
Sie konzipieren und leiten Workshops zur Vorstellung, berprfung
und Fortentwicklung der Arbeitsergebnisse.
Sie koordinieren ggf. begleitende Studien, die durch Projektpartner
durchgefhrt werden.
Sie fhren die gewonnenen Ergebnisse in einer Publikation zusammen.
Ihr Profil:
Sie verfgen ber ein abgeschlossenes Hochschulstudium der
Wirtschafts-, Sozial- oder Rechtswissenschaften.
Sie besitzen Arbeitserfahrungen und Expertise in Themenbereichen wie
der Energiewirtschaft, Wirtschaftsethik, Big Data und Machine Learning,
Datenpolitik oder Datenschutz.
Sie knnen die Zusammenhnge zwischen individuellen Bedrfnissen,
gesellschaftlichen Erwartungen und wirtschaftlichen Voraussetzungen im Zuge
der Digitalisierung nachvollziehen.
Sie arbeiten sich schnell in neue und unerschlossene Themenfelder
ein und knnen diese gut strukturieren.
Sie beherrschen Deutsch und Englisch verhandlungssicher
Sie verfgen ber Erfahrungen in der Konzeption, Organisation und
Durchfhrung von Veranstaltungen unterschiedlicher Formate.
Wir bieten:
Ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabenfeld zu einem
aktuellen Thema an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis,
den Austausch mit einem hochmotivierten und interdisziplinren Team
in einer offenen und dynamischen Arbeitskultur mit flachen Hierarchien,
die Einbindung in ein attraktives Netzwerk mit ExpertInnen aus
Forschung, Unternehmen und Organisationen,
Eigenverantwortung und Gestaltungsmglichkeiten in einem Projekt mit
guter Ressourcenausstattung,
flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten in Lutherstadt
Wittenberg und im Homeoffice (stndliche ICE-Anbindung nach Berlin/40min und
Leipzig/30min).
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ab sofort bis zum 30. November 2019 mit den
blichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Hochschul- und Arbeitszeugnisse)
per E-Mail an:

Waldemar Htte
Vorstand und Geschftsfhrer
Wittenberg-Zentrum fr Globale Ethik e.V.
waldemar.hoette@wcge.org

Weitere Informationen zum Wittenberg-Zentrum fr Globale Ethik finden Sie
unter
www.wcge.org.


Newest reads:
Rinse and Repeat: Understanding the Value of Replication across Different Ways
of Knowing; Publications
Unearthing wealth from waste: irreplicability re-examined;
BioEssays
Why public dismissal of nutrition science makes sense; British Food
Journal
Ten simple rules for responsible referencing; PLOS Computational
Biology

Online at bartpenders.nl
On campus: Monday-Wednesday; off campus: Thursday-Friday
[X]
Bart Penders
Associate Professor & Head of Department
Care and Public Health Research Institute (CAPHRI)
Dept. Health, Ethics & Society (HES); Room B2.068

e:
b.penders@maastrichtuniversity.nl
w:
http://www.maastrichtuniversity.nl/hes
s: bart.penders


P.O. Box 616, 6200 MD Maastricht, The Netherlands
T +31 43 388 2457 F +31 43 367 0932
[X]Please consider your environmental responsibility before printing this
e-mail.
___
EASST's Eurograd mailing list
Eurograd (at) lists.easst.net
Unsubscribe or edit subscription options: http://lists.easst.net/listinfo.cgi/eurograd-easst.net

Meet us via https://twitter.com/STSeasst

Report abuses of this list to Eurograd-owner@lists.easst.net

view as plain text
Follow by Email
Facebook
Facebook